Buch des Monats Juli 2018

Heike Faller/ Valerio Vidali:
Hundert. Was du im Leben lernen wirst.
2018, 208 Seiten, Deutsch,
Illustration: Vidali, Valerio, Verlag: Kein & Aber,
ISBN-10: 3036957812
ISBN-13: 978-3036957814

Das Leben – unter der Lupe betrachtet
Kenn Sie Menschen, die hundert Jahre alt sind? Oder wollen Sie selbst einmal Hundert werden? Heike Faller´Buch ist nicht als Anleitung für´s Älterwerden zu lesen, doch es lädt dazu ein, sich jedem Lebensalter auf besondere Weise zu nähern und es rückblickend als etwas Großartiges zu betrachten. Und zwar jedes Jahr für sich. Die Autorin markiert dabei Stationen des Lebens wie auf einer Zeitleiste, fügt sie wie Perlen einer Kette aneinander und greift markante Ereignisse und Erlebnisse heraus, schaut genauer hin, betrachtet sie wie unter einer Lupe. Am Ende ergeben die Perlen, additiv aneinandergereiht, ein ganzes Leben.
Mit dem Ereignis der Geburt beginnt das Buch, dem Blick der Eltern in den Kinderwagen: „Du lächelst, zum ersten Mal in deinem Leben. Und die anderen lächeln zurück“.
Dank der verspielten Illustrationen von Valerio Vidali entfalten die knappen Texte, als Denkimpuls formuliert, ihre Wirkung. Philosophische und existenzielle Fragen, wie die nach dem Glück, der Liebe und der Vergänglichkeit kommen auf der jeweils linken Seite des Buches zur Sprache. „Du lernst, dass Glück relativ ist“ (S.30). Und im Alter von 71: „Es gibt Jahre, da ist alles schwierig“. Hoffnung schimmert zwischen den Zeilen hindurch: Mit 96: „Und es wird wieder Frühling“.
Die Bilder auf der rechten Seite laden zum gemeinsamen Betrachten und Philosophieren ein, oder einfach zum Erinnern an die eigene Kindheit, das eigene Leben.
Faller spannt den Bogen von der Geburt, über die Zeit des Kinder- und Jugendalters bis hin zum Erwachsenwerden: „Wenn du etwas erreichen willst, überleg dir den allerkleinsten Schritt...“ (22). Die hier vorgestellten Statements fußen auf Gesprächen der Autorin mit Volksschulkindern, älteren Menschen und einer syrischen Flüchtlingsfamilie.
Heike Faller, Redakteurin des ZEIT-Magazins, regt mit ihren Texten dazu an, die eigene Wahrnehmung zu verändern. Valerio Vidali, italienischer Illustrator, lebt in Berlin, arbeitet für internationale Magazine und wurde mehrfach ausgezeichnet.
Ein meditatives Buch für entspannende Sommerstunden!
Cornelia Stahl