Seilerstätte 8

1010 Wien

Tel.: 01 / 513 42 56
oder 01 / 51552 / 5340

kibi@edw.or.at

gefördert von

Bibliotheksregionen

Bibliotheken Wien Bibliotheken Wien Bibliotheken Mitte Bibliotheken Mitte Bibliotheken Süd Bibliotheken Süd Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordost Bibliotheken Nordost

Partnerlinks

Buch des Monats Jänner 2023

Hannes Leidinger, Christian Rapp u.a.: Freud. Adler. Frankl. 

Die Wiener Welt der Seelenforschung. Salzburg/Wien: Residenz-Verlag. 2022 

288 Seiten.

ISBN: 9783701735662 – 28 Euro

 

Ein Blick in die Seele des Menschen 

Wien ist anders. Anders als Berlin, Dresden, Prag oder München – um nur einige bedeutende europäische Metropolen aufzuzählen. 

Wien ist der Ort, an dem drei Wissenschaftler Sigmund Freud, Alfred Adler und Viktor Frankl den Bereich der Psychotherapie begründeten und wesentlich weiterentwickelten. 

Im Speziellen gilt das für Sigmund Freud, Begründer der Psychoanalyse, Alfred Adler als Begründer der Individualpsychologie und Viktor Frankl als Vorreiter und Begründer der Logotherapie. 

Das Sachbuch ist unterteilt in fünf Kapitel und stand übrigens auf der Liste der nominierten Wissenschaftsbücher 2022. Die Autorinnen beleuchten darin die jeweilige Herkunft der drei Wissenschaftler und ihren nicht konfliktfreien Umgang miteinander. 

Zahlreiche schwarz-weiß- Abbildungen ergänzen die Beiträge idealerweise. Im Schlusskapitel setzen sich Verfasser des vorliegenden Buches nochmals zusammen und bringen die Ambivalenzen der drei Seelenforscher zur Sprache. 

Das Buch legt die biografisch grundierten Beiträge in einem gut lesbaren Stil vor, frei von wissenschaftlichem Vokabular. Ein Sachbuch, das ich allen Bibliotheken, insbesondere Schulbibliotheken, ans Herz lege. 

Meinem Neujahrsvorsatz, heuer das Viktor-Frankl-Zentrum und das Sigmund Freud-Museum in Wien zu besuchen, bin ich mit diesem Buch ein Stück näher gerückt. 

Zu den Autor*innenbiografien (Auswahl): Hannes Leidinger, geboren 1969, studierte Geschichte, Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte in Wien, lehrt am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Er ist Leiter der Außenstelle Wien des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung. Zuletzt im Residenz Verlag: (mit Christian Rapp) „Hitler - prägende Jahre“ (2020). Christian Rapp, Jahrgang 1964, Lehrender an der Universität Wien, an der Universität für angewandte Kunst und an der New Design University St. Pölten. 

 

- Das Buch ist ab sofort im Kibi entlehnbar -