Seilerstätte 8

1010 Wien

Tel.: 01 / 513 42 56

kibi@edw.or.at

gefördert von

Bibliotheksregionen

Bibliotheken Wien Bibliotheken Wien Bibliotheken Mitte Bibliotheken Mitte Bibliotheken Süd Bibliotheken Süd Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordost Bibliotheken Nordost

Partnerlinks

<< Archiv - Kibi

GRENZÜBERSCHREITUNGEN

"Herbstkonferenz" des Kirchlichen Bibliothekswerkes der ED Wien am 19. Oktober 2007 im Europahaus Pulkau

Europahaus Pulkau, ein ehemaliger Getreide-Schüttkasten

  In der Woche, in der 'Österreich liest', lud das Kirchliche Bibliothekswerk zu der Veranstaltung 'Grenzüberschreitungen' ein. Thema war Literatur und Kultur unserer osteuropäischen Nachbarn. Der ehemalige Schüttkasten des Europahauses im Weinort Pulkau, nahe der tschechischen Grenze, bildete den stimmigen Rahmen.

 


Lojze Wieser gibt Kostproben aus Slowakischer und Slowenischer Literatur

Erster Programmpunkt war die Präsentation des WIESER-Verlages, vorgestellt von Verlagsleiter Lojze Wieser, der mit Leseproben, teils in Originalsprache, viel von dem Reiz des Slawischen zum Klingen brachte.


Radek Knapp signiert seine Bücher

Radek Knapp erheiterrte das Publikum mit 'Gebrauchsanweisungen für Polen' und Schilderungen, wie ein Nichtösterreicher mit dem Wiener Idiom zurechtkommt.


Hans Putzer präsentiert russische Literatur und deren Wirkung auf die deutsche - versetzt mit russischer Musik

Nach einer Kaffee- und Signier-Pause entführte uns Mag. Hans Putzer in die Welt der russischen Literatur. Was uns Putzer in eineinhalb Stunden nahe brachte, war enorm - kein trockenes Referat sondern ein brillanter Vortrag, der auf die ganz spezifische russische Mentalität und ihre teils vom westeuropäischen Adel, teils vom archaischen bäuerlichen Leben geprägten Lebenswelt, einging.


Gute Stimmung im Weinkeller...

  

 

Zum Abschluss unserer Veranstaltung baten wir unsere Gäste zu Buffet und Weinverkostung bei einem Pulkauer Winzer und dann ging's per Bus wieder zurück nach Wien.

 

  

 

 

 


 Für das Zustandekommen unserer Veranstaltung danken wir der Abteilung KULTUR NIEDERÖSTERREICH von der NÖ Landesregierung, speziell Frau Dr. Petra Bohuslav sowie unserem Sponsor Herrn Rinner von der Firma TYRO COMPUTER.