Seilerstätte 8

1010 Wien

Tel.: 01 / 513 42 56

kibi@edw.or.at

gefördert von

Bibliotheksregionen

Bibliotheken Wien Bibliotheken Wien Bibliotheken Mitte Bibliotheken Mitte Bibliotheken Süd Bibliotheken Süd Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordwest Bibliotheken Nordost Bibliotheken Nordost

Partnerlinks

<< Archiv - Kibi

Kulturpreis-Verleihung an das Bücherbus-Medien-Mobil am 08.11.2013

 

 

 

 

 

 

 

Pressemeldung des Landes Niederösterreich

„Ähnlich wie wir es im Bereich Wissenschaft und Forschung halten, müssen auch Kunst und Kultur einen noch breiteren Raum einnehmen. Wichtig dabei ist, dass wir darauf achten, dass die künstlerische Freiheit die Oberhand behält", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bei der Kulturpreisgala am vergangenen Freitag im Festspielhaus St. Pölten. In der Kulturarbeit und der Kulturpolitik setze man dabei u. a. auch ganz bewusst auf die junge Generation, so der Landeshauptmann im Gespräch mit Moderatorin Mag. Nadja Mader-Müller. Besonders eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde das durch die Darbietungen des Jugendsinfonieorchesters Niederösterreich unter der Leitung von Martin Braun, etwa des Werkes „SoRTeHRaC - A Dragons Tale" von dem niederösterreichischen Jungkomponisten Markus Zierhofer.

Prominenter Gastredner der Kulturpreisgala war heuer der Schauspieler und Autor Prof. August Schmölzer, dem die Herzensbildung junger Menschen besonders am Herzen liegt. „Ermutigen wir die jungen Menschen, ihren Weg zu gehen", richtete er seinen Appell an die zahlreichen Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik. Musikalisch begleitet wurde der glanzvolle Abend neben dem Jugendsinfonieorchester Niederösterreich vom Musiker Christof Spörk.

Insgesamt überreichte Pröll in acht Kategorien jeweils einen Würdigungspreis (dotiert mit je 11.000 Euro) und zwei Anerkennungspreise (dotiert mit jeweils 4.000 Euro). Er bedankte sich bei den Preisträgerinnen und Preisträgern „für ihre Leistungen im Land und das Bekenntnis zum Land".

In der Kategorie „Bildende Kunst" konnte der Landeshauptmann den Würdigungspreis an Rudolf Polanszky überreichen, die Anerkennungspreise gingen an Mag. Moussa Kone und Univ.Ass. Mag. Maria Temnitschka.

Den Würdigungspreis in der Kategorie „Literatur" erhielt Dr. h.c. Friederike Mayröcker, Anerkennungspreise wurden an Gabriele Petricek und Isabella Feimer vergeben.

In der Kategorie „Darstellende Kunst" wurde Prof. Dr. Robert Herzl mit dem Würdigungspreis ausgezeichnet, Anerkennungspreise erhielten Mag. Erich Schwab und das Festival Retz.

Im Bereich Medienkunst, (Sparte künstlerisches Video, Kunst im elektronischen Raum und die Grenzen der Fachdisziplinen überschreitende Kunst) erhielt Elisabeth Schimana, Bakk. den Würdigungspreis, die Anerkennungspreise wurden an Mag. Volkmar Klien, PhD und Mag. Johann Lurf vergeben.

Der Würdigungspreis in der Musik wurde an Univ. Prof. Christoph Cech überreicht, die Anerkennungspreise gingen an Mag. Heinz Ferlesch und Mag. Viola Falb.

In der Kategorie „Volkskultur und Kulturinitiativen" überreichte Pröll den Würdigungspreis an Prof. Dr. Helga Maria Wolf und die Anerkennungspreise an die Vertreter der Familienmusik Zehetner und „pink noise" - Verein zur Förderung feministisch popkultureller Aktivitäten gemeinsam mit den Sponsoren Mag. Erwin Hameseder von der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien und Mag. Alexandra Nagl von der Novomatic AG.

Den Würdigungspreis in der Erwachsenenbildung erhielt Mag. Helmut Haberfellner, das Stift Klosterneuburg und Essl Museum sowie das Katholische Bildungswerk der Diözese St. Pölten wurden mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Der Sonderpreis 2013 wurde an Öffentliche Bibliotheken in Niederösterreich vergeben: Mit dem Würdigungspreis wurde die Bücherei der Marktgemeinde Eichgraben ausgezeichnet, die Anerkennungspreise gingen an die Stadtbücherei „am Stiergraben" in Neunkirchen und die Öffentliche Bücherei Bildungshaus Schloss Großrußbach.


Pressemeldung des Bildungshauses Großrußbach

Das Bildungshaus Schloss Großrußbach der Erzdiözese Wien erhielt aus den Händen von Landeshauptmann Erwin Pröll vergangenen Freitag im Festspielhaus St. Pölten den Anerkennungspreis in der Kategorie „Sonderpreis 2013: Öffentliche Bibliotheken“ verliehen. Direktor Franz Knittelfelder und Büchereileiterin Martina Hösch konnten den Kulturpreis 2013 persönlich  entgegennehmen. Die Kulturpreise werden in mehreren Kategorien vergeben, heuer erstmals auch ein Sonderpreis für die Leistungen der öffentlichen Bibliotheken.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll betonte bei der Kulturpreisgala „die Freiheit der Kunst“ und dankte den unzähligen Kulturschaffenden im ganzen Land Niederösterreich.

Eigentlich hätte der Bücherbus in Großrußbach nach fast dreißig Jahren eingestellt werden sollen. Dem Büchereiteam und Dir. Knittelfelder ist es zu verdanken, dass ein komplett neues Projekt gestartet wurde. Heute ist das MEdienMObil in neun Gemeinden jede Woche unterwegs und besucht elf Orte im Bezirk Korneuburg und Mistelbach. Jede Woche können die Leser/innen in der voll ausgestatteten mobilen Bücherei aus rund 1200 Medien auswählen. Die vorbildhafte Kooperation der Gemeinden mit dem Bildungshaus und der Pfarre Großrußbach ist inzwischen österreichweit anerkannt worden.

Die Anzahl der Leser und die Anzahl der verleihten Medien konnte in den letzten drei Jahren fast verdoppelt werden.

Unter den Gratulanten waren auch Prälat Matthias Roch, Leiter des kirchl. Bibliothekswerks Gerhard Sarman, Geschäftsführer Hubert Petrasch. Das Team rund um Direktor Franz Knittelfelder mit Büchereileiterin Martina Hösch, Mitarbeiterin Anita Zach und den ehemaligen Leiterinnen Johanna Schneider und Helene Kulkeka freut sich über diese große Anerkennung sehr.

Von kirchlicher Seite wurde heuer mit dem Würdigungspreis Dir. Helmut Haberfellner (Bildungshaus St. Hippolyt), und mit je einem Anerkennungspreis das katholische Bildungswerk St. Pölten, das Stift Klosterneuburg und das Bildungshaus Großrußbach geehrt.


Weiterführende Informationen zum Bücherbus

Weitere Fotos vom Bücherbus online:

http://www.bildungshaus.cc/slideshow/?level=album&id=16&sortby=date_taken&sortdir=desc

Ausführlicher Artikel über das Projekt „Bücherbus/MEdienMObil“ online:

http://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=6845&aid=6854

Bildungshaus Großrußbach und Bücherei online: www.bildungshaus.cc

 


© Erich Marschik

„Verleihung des Preises – Landeshauptmann Erwin Pröll, Direktor Franz Knittelfelder, Büchereileiterin Martina Hösch © Erich Marschik

© Erich Marschik

Das Team des Bildungshauses mit Landeshauptmann Pröll und Gratulanten (v.l.n.r.: Gerhard Sarman, Franz Knittelfelder, Matthias Roch, Landeshauptmann Pröll, Hubert Petrasch, Anita Zach, Martina Hösch, Johanna Schneider, Helene Kukelka © Bildungshaus Großrußbach

© Erich Marschik

Die Preisträger/innen in den Kategorien „Erwachsenenbildung“ und „Sonderpreis 2013: Bibliotheken“ – von kirchlicher Seite wurde mit dem Würdigungspreis Dir. Helmut Haberfellner (Bildungshaus St. Hippolyt), und mit je einem Anerkennungspreis das katholische Bildungswerk St. Pölten, das Stift Klosterneuburg und das Bildungshaus Großrußbach ausgezeichnet. © Erich Marschik