<< Archiv - Region Mitte

Lesung mit Johann Allacher in Reisenberg

Der Autor mit dem Team der Bücherei Reisenberg

Johann Allacher stellte seinen Krimi „ Der Watschenmann“ vor
Am Freitag, 10. Februar 2017 um 18 Uhr war der Autor mit seinem neuesten Werk in der Bücherei Reisenberg zu Gast.
Rund 50 Interessierte folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung und lauschten den interessanten Ausführungen aus seinem Leben und wie er dazu kam seinen ersten Krimi zu schreiben. Natürlich stellte er diesen sehr launig und sehr gekonnt vor und gab auch Leseproben zum Besten.
„Ganz allgemein: Es wird mehr gesoffen als gemordet", meinte Johann Allacher gleich zu Beginn. In meinem Krimi "Der Watschenmann" spielen skurrile Figuren und revolutionäre Ideen, gepaart mit hintergründigem Humor die Hauptrolle. Es wird das Leben in Wiens Außenbezirken von einer ganz eigenen Seite gezeigt - Abseits von Schnitzel, Lipizzanern und Walzerseligkeit, aber  das Wienerische kommt bei jeder Person durch", so Autor Allacher.


Protagonist Erki, ein Student, der im Hörsaal zwar nur selten anzutreffen ist, kann sich dafür aber umso mehr für Beisl und Lokale begeistern. Mit dem Alkoholpegel steigt für Erki auch die Lust auf seine berüchtigten nächtlichen Schandtaten. Einer ebendieser Streiche am Westbahnhof wird dem Bummelstudenten zum Verhängnis
„Die Vorstellung des Erstlingswerkes hat das Interesse geweckt und wir freuen uns schon auf den nächsten Krimi“ resümierte die Büchereileiterin Elisabeth Rodinger und bedankte sich beim Autor. “Selbstverständlich kann der Roman in der Bücherei Reisenberg günstig entlehnt werden“.