<< Archiv - Region Nordost

Bibliothekseröffnung in Herrnbaumgarten

Das Fest zur Eröffnung einer Bibliothek unter kirchlicher Trägerschaft in Herrnbaumgarten

„Das Buch ist zwar nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens“

Weinviertel. Die am 16.Juni stattgefundene Neueröffnung der Bücherei in Herrnbaumgarten, auch bekannt als das “verrückte Dorf“, wurde von den Kindern der Volksschule und dem Kirchenchor des Ortes, verschönert. Früher einmal bestand sie nur aus einer “Bücherwand“ im Pfarrsaal, dann übersiedelte die Bibliothek mit 12 Mitarbeitern in die Volksschule. Dort bekam sie einige Räume mehr. Jetzt besitzt die Bibliothek ca. 4000 Medien auf 130 qm2. Landesrat Karl Wilfing über Andrea Tretzmüller, der Leiterin: „Sie erweckte die Bücherei zum Leben. Diese Bibliothek soll bewusst ein Treffpunkt für Literatur, Freizeit und Lesefreude sein. Lesen soll allen Spaß machen.“ Wilfing sprach auch davon, Jugendliche mit der neuen Ebook-Förderung des Landes zu motivieren: „Denn Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt, Fantasie nicht.“ Lesen sei Abenteuer im Kopf, und es stärker zu fördern, sei sein Ziel.                               

                                                                                 Bernadette Sarman