Hamstertag in Wullersdorf

Dieses bunteste Nagetier des Kulturlandes ist leider schon sehr selten geworden. In der roten Liste der Säugetiere Österreichs wird er als „gefährdet“ geführt und ist durch das Niederösterreichische Naturschutzgesetz streng geschützt. Das und viel  Interessantes über das Vorkommen, die Lebensweise und die Bedürfnisse dieses putzigen Kerlchens erfuhren die Kinder an diesem Nachmittag. Lisl Tradinik freute sich über die große Aufmerksamkeit der Kinder. Aufgelockert wurde die Wissensvermittlung durch Rätsel, Gedichte aus dem Buch „Anton Knusperzahn, der Feldhamster“ und Spiele. So mussten die Kinder z.B. Getreideähren sammeln und in ihre „Hamsterhöhlen“ tragen. Abschließend konnten sie noch ihr neu erworbenes Wissen beim Hamsterquiz unter Beweis stellen.